Über die SMS

Was ist die SMS?

Die Social Media Sprechstunde vermittelt praxisorientiertes Wissen zu Social Media und beantwortet konkrete Fragen rund um den Einsatz von Facebook, Twitter und anderer sozialer Netzwerke. Wir unterstützen euch zum Beispiel dabei, euer Projekt bekannt zu machen oder einfach einen privaten Blog zu starten.

Kostet die SMS etwas?

Nein. Die Teilnahme ist kostenlos. Keiner von uns will euch etwas verkaufen oder verlangt etwas. Wir machen das ehrenamtlich. Jede SMS macht uns unglaublich viel Spaß: wir erfahren, welche Projekte Hamburgs Bürger bewegen und lernen viele verschiedene Menschen und Ideen kennen.

Welche Themen kommen zur Sprache?

Thematisch sind keine Grenzen gesetzt: ob Fragen rund um die private Nutzung von Facebook oder zur Strategie auf Twitter – wir versuchen, mit euch Lösungen zu finden und Ideen zu entwickeln. Allwissend sind wir sicherlich nicht – auch wir lernen bei jeder SMS dazu. Aber gemeinsam macht es einfach Spaß, die Möglichkeiten sozialer Medien zu erkunden, sich zu vernetzen und neue Menschen kennenzulernen.

Wie läuft die SMS ab?

Ein Starter und ein Begleiter setzen sich zusammen und besprechen ein bis zwei Stunden die Fragen des Starters bzw überlegen zusammen, welche Social Media-Werkzeuge sinnvoll sein könnten. Das Ganze wenden wir dann direkt am Laptop gemeinsam an. Danach probiert der Starter es selbst aus – und ist herzlich eingeladen, zu weiteren SMS kommen, um das Gelernte zu vertiefen oder weitere Themen zu besprechen.

Wer hat’s erfunden?

Ursprünglich kommt die SMS aus Großbritannien. Nick Booth initiierte die erste „Social Media Surgery“ in Birmingham und wurde dafür sogar vom Premierminister mit dem „Big Society Award“ ausgezeichnet. Mehr Informationen unter www.socialmediasurgery.com

Das Konzept fand schnell Anklang, über Birmingham hinaus. Mittlerweile gibt es die Sprechstunden in vielen Ländern und Städten. In Deutschland neben Hamburg zum Beispiel auch in Köln, Berlin, München und Lauenburg.